Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maulgesperr, n.

maulgesperr, n.
aufsperren des maules, wie ein gaffender: maulgesperre, oris diductio, hietatio, tumultus, concursus, ein groszes maulgesperre machen, spectacula facere, certamina serere, turbas movere. Stieler 2072; ein maulgesperre machen, facere ut omnes aperto ore attendant, ut in ore sit omni populo. Frisch 2, 298ᵃ; krankheit bei pferden, starrkrampf des maules: maulgesperr ... das pferd kan das maul nicht aufbringen. Pinter pferdschatz 389; maulgesperr, das von verginnen oder verbeiszen entstanden ... wenn es das maul nicht recht zubringen kan. ebenda. vergl. maulsperre.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1804, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„maulgesperr“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maulgesperr>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)