Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maulieren, verb.

maulieren, verb.
wie maulen 3, das maul brauchen, mit fremder, zierlich sein sollender endung; im bösen sinne, schelten: dein diener hat wider dich gethan, das maulirens oder brügelns werth war. Phil. Lugd. 7, 72; in gutem sinne: maulieren, das maul recht zu brauchen, besonders sich einzuschmeicheln wissen. Schm. 1, 1586 Fromm.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1806, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„maulieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maulieren>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)