Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maulschwätzer, m.

maulschwätzer, m.
schwätzer nach dem maule jemandes (vgl. maul 7, p sp. 1793), redner wie es einer gerne hört: vielfältig habe ich, besonders an höfen, dergleichen männer angetroffen, die unter der maske der bonhommie und bei dem rufe, den fürsten tapfer die warheit zu sagen, die ärgsten maulschwätzer waren. Knigge umg. m. menschen 1, 169.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1808, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„maulschwätzer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maulschw%C3%A4tzer>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)