Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maulstreich, m.

maulstreich, m.
streich, schlag aufs maul: da gab der ritter einen maulstreich seiner frawen. buch d. liebe 302ᵇ; und da im Genello in solchen zorn fürkam, er im einen groszen maulstreich gab. Bocc. (1535) 191ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1809, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„maulstreich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maulstreich>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)