Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maulzucken, n.

maulzucken, n.:
(in der groszen kirche) konnte man nur aus dem maulzucken einiger menschen, die vornean stunden, und aus abgebrochenen verlorenen lauten erfahren, dasz gesungen ward. M. Claudius an Gerstenberg, festschrift der Hamburger höheren bürgerschule (1881) s. 9.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1813, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„maulzucken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maulzucken>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)