Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mausezeit, f.

mausezeit, f.
zeit der mause bei vögeln u. a.: das mausen (der falken) befördert auch, wenn man sie anfänglich nur mit lebendigen mäusen, währender mausezeit aber mit jungen schwalben ... zum öftern speiset. öcon. lex. 1564; so wie ... der stachelschweinmensch in London seine stacheln blos im winter abwarf und deswegen nur in dieser mausezeit seine frau umhalsete. J. Paul paling. 1, 69.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1833, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„mausezeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mausezeit>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)