Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mautzettel, m.

mautzettel, m.
zettel über bezahlten zoll, hier judenzoll: die angebe- schutz- oder mauthzettel, auch gelben flecklein soll jeder jude stets bei sich tragen und schuldig sein, jedweden der rathsdiener, oder auch stadtknechte solchen auf begehren vorzuzeigen. der stadt Leipzig ordn. (1701) 134.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1836, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„mautzettel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mautzettel>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)