Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

max

max,
der aus Maximilian verkürzte eigenname, in allgemeinerer verwendung (vergl. Hans, Kunz):
ich gönn es andern gern bei hofe grosz zu werden,
und vor den spiegel sich in weicher tracht beschaun.
es fahre Cunz und Max mit drei paar weiszen pferden,
es lasz ihm Trax ein hausz von alabaster baun.
Günther 589.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1836, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„max“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/max>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)