Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meerhafen, m.

meerhafen, m.
hafen des meeres: der meerhaffen, schifflende, navale, portus, statio navium Maaler 286ᵃ; von gemeltem orte (bei der Peene auf dem Ruden), welches der erste meerhafen nach Stetin ist. Micrälius alt. Pomm. 5, 250.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1851, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„meerhafen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meerhafen>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)