Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meerscheusal, n.

meerscheusal, n.
im meere lebendes scheusal:
ein meerscheusal ..
wie sie häufig ernährt die herrscherin Amphitrite.
Odyss. 5, 421;
und man warf sie (das weib) den fischen und meerscheusalen zur beute
über den bord.
15, 479.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1858, Z. 15.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„meerscheusal“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meerscheusal>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)