Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mehrentheil, m.

mehrentheil, m.
der gröszere theil; wol erst aus dem folgenden genitiv mehrentheils herausgebildet: da hat irer der merentheil ein eigen metzen am barren. Schade sat. u. pasqu. 3, 65, 19; auch noch mit genitiver endung: also gehets auch dem mehrentheils von den soldaten. Simpl. 3, 205 Kurz.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1893, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„mehrentheil“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mehrentheil>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)