Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meilenlang, adj.

meilenlang, adj.
milliarium spatium Stieler 1065, milliarius Steinbach 1, 970:
(welcher) städte weites umfangs mit dichten palästen erfüllte,
meilenlange wüsten mit saaten und heerden und hütten!
Ramler 1, 108;
mein auge schaute falkenhell
durch meilenlange räume.
Bürger 6ᵇ;
wie aus geschwärzter luft die heuschreckwolke
herunterfällt und meilenlang die felder
bedeckt in unabsehbarem gewimmel.
Schiller jungfrau, prolog 3. auftr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1909, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meilenlang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meilenlang>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)