Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meineidisch, adj. und adv.

meineidisch, adj. und adv.
in derselben bedeutung: falsche, meineidische, mörderliche nachsteller. Butschky Patm. 458;
du, leider, kennst nur nicht des Syphax grause thaten;
wie viel er fürsten hat betrogen und verrathen,
wie er der Römer bund meineidisch hat verletzt,
wie er verräthrisch mich des reiches hat entsetzt.
Lohenstein Sophonisbe s. 5, 153.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1924, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meineidisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meineidisch>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)