Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meisterbild, n.

meisterbild, n.
bild das ein meister, ein künstler gemacht hat: meister- oder kunstbild, pictura vel sculptura emendatissima, opus artificis. Stieler 148; hier durchirrte sein auge die um ihn prangende gegend — sie schien den groszen belohnenden blick zu empfinden und sich unter dem wohlgefallen ihres meisterbilds zu verschönern. Schiller räuber 4, 4,
Franziska stöszt die herzen nie zurück!
und feuervoller wird der vorsaz uns beleben,
dem meisterbild der tugend nachzustreben!
hist.-krit. ausg. 1, 49.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1966, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meisterbild“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meisterbild>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)