Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meisterdruck, m.

meisterdruck, m.
1)
der maler nennt so einen groszen, kühnen, bedeutenden druck des pinsels, welcher die hand eines meisters, die eines erfahrnen groszen künstlers, zu erkennen gibt. Jacobsson 3, 48ᵃ.
2)
meisterdruck, eine meisterhafte leistung des buch- oder kunstdrucks.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1967, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meisterdruck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meisterdruck>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)