Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meisterkoch, m.

meisterkoch, m.
oberster der köche einer fürstlichen hofhaltung: der meisterkoch sol ime all sach in der kuchin bevolhen lassen sein und des verwarten, sein underkoch williglich anrichten und darzu halten das er vleiszig koche und sauber. anz. des germ. mus. 1857, sp. 15.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1970, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meisterkoch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meisterkoch>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)