Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meisterwerk, n.

meisterwerk, n.
1)
werk eines meisters, vorzügliches, kunstvollendetes werk: meisterwerk, magisterium, opus magistrale Stieler 2357; beuge dich nieder, oh mensch! erkenne die würde der weiszheit! durch sie umfassest du das meisterwerk gottes! Schiller hist.-kr. ausg. 1, 69; Narbonne, den aufsatz zusammenlegend. ein wahres meisterwerk — in der that! parasit 4, 4; manche gute schrift aus verschiedener zeit, die nicht gerade an der leserstrasze lag (befand sich in einer büchersammlung), neben edeln meisterwerken auch ehrliche dummheiten. G. Keller das sinngedicht (1882) s. 39.
2)
arbeit eines handwerksmeisters: man sol auch keinem, der vor burger hie ist, meisterwerk erlauben, er hab denn dreiszig guldein werdt oder besser, über seine kleider und hausgeredt. Nürnb. pol.-ordn. 26 (15. jahrh.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1983, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meisterwerk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meisterwerk>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)