Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meiszen, verb.

meiszen, verb.
schneiden, mit dem nebenbegriff des zerkleinerns und stückweisen abtrennens von etwas gröszerem (während schneiden von anfang nur das scharfe trennen schlechthin, hauen eigentlich aber den schneidenden schlag bezeichnet); das alte, im goth. als maitan, ahd. als meiʒen scindere, incidere (prät. miaʒ) bezeugte verbum hält sich auch mhd. noch als meiʒen, prät. mieʒ, zumal in österreich. quellen, und tritt nach dieser zeit ganz in diese mundart zurück, indem sonst schneiden schon längst den begriff von meiszen mit übernommen hat. die ursprüngliche bedeutung dieses letzteren verbums, wiewol sie auch mhd. nicht mehr immer festgehalten wird, erklärt den begriff des subst. meiszel oben. bair.-österreich. lebt meiszen noch als wort der holzfäller, holz schlagen, vom stocke abtrennen, also wie goth.: sumai astans maimaitun us bagmam jah stravidêdun ana viga. Marc. 11, 8; vierzehen manstuedl holz maiszen und hacken. Schm. 1, 1663 Fromm. (von 1464); abgemaiszen holz. est abmaiszen. ebenda; kärntn. mâsen schneiden, hacken Lexer 189; tirol. moaszen, abmoaszen, hauen, schlagen, einen wald ausmoaszen Schöpf 415; alemann. hat sich von dieser bedeutung her noch das subst. meisz (s. d. nr. 2, 1984) erhalten; während bair. die meisen schnitte, schnittchen (Schm. 1, 1664), kärntn. mâsen, moasen, ein kleines butterstück, butterantheil den die sennerin bekommt (Lexer 187), von der allgemeineren verwendung des verbums ausgehen. Fick² s. 826 stellt meiszen zu dem indogerm. mi, minuere, sanskr. mînâti, pass. miyatê mindern, aufheben.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 1986, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„meiszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meiszen>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)