Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

melkgelte, f.

melkgelte, f.
gelte in welche gemolken wird; mulcra melkgelt. Dief. 370ᵃ; multra, multrum, multrale melkgelte. nov. gloss. 258ᵇ; melchgelten, mulcrum, mulcra, mulcrale. voc. inc. theut. n 5ᵇ; setzen zuͦ zeiten ein melkgelten auf den tisch voll biers. Frank weltb. 58ᵇ; da risz und schält man den wein aus ... mörkrebsschalen, stübichen, melkgelten. Garg. 83ᵇ; las uns diesz bier mit schüsseln ausz der melkgelten schöpfen und es bei zehen schüsseln zusaufen. 94ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2000, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„melkgelte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/melkgelte>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)