Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mengung, f.

mengung, f.
das mengen, die mischung: commixtio minginge Dief. 136ᵃ; mengung, vulg. mischung, mixtura. voc. inc. theut. n 6ᵃ; mengung, mixtio, mixtura, admistio, temperatura, temperamentum Stieler 1267; metallmischung: int erste (zu prägen) twolf krosken up enen guden vulwichtigen rinschen der korfursten gulden, der twolf kroschen de ghemengede mark holden schal twolf lot fynes sulvers. und der stucke der kroschen schullen wesen seven unde seventich der mengunge. d. städtechron. 16, 551, 8 (Hildesheim-Braunschweiger münzeinung von 1501).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2019, Z. 68.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„mengung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mengung>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)