Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menken, verb.

menken, verb.
im essen zaudern, vergl. das vorige; im ablautspiele menken minken:
man legt jn für recht wie den blinden
als ob sy nit mer essen künden
und wüszten nit die blat zu finden,
und heiszend all einander essen,
als hettendt sy des mulsz vergessen.
die kindly tribendt affenspil
mit galgenbissen also vil,
des hoffierens, menken minken,
und künnendt weder essen trinken.
Murner geuchm. E 4 (Scheible 8, 1091).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2020, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menken>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)