Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenart, f.

menschenart, f.
1)
art, beschaffenheit der menschen im allgemeinen: wie Ulysses gesellen durch das rütlein der Circe ihre menschenart verlohren, und eine bestialische angezogen haben. Butschky Patm. 683;
o Jesus! steh mir bei!
du hast ja mänschenart gutwillig angenommen.
Rompler 3.
2)
gattung der menschen, die menschen als geschöpfe éiner art: zu einer gewissen merkwürdig productiven zeit des erdballs sei, nachdem die natur die verschiedenartigsten thiere stufenweis hervorzubringen versucht, in mancher günstigen lage die menschenart mehr oder weniger vollendet hervorgetreten. Göthe 29, 187.
3)
gattung unter den menschen, besondere art von menschen nach einer körperlichen oder geistigen beschaffenheit: gott schwemmte sie weg unter die erde, und schuf statt ihrer eine schwächere menschenart. Herder; in dem umgange dieser seltenen menschenart. Thümmel 2, 274; freunde, bekannte und verwandte drängten sich zu, besonders aber alle menschenarten, die bei solchen gelegenheiten etwas zu gewinnen haben. Göthe 19, 144;
tausend menschenarten und tausend lebensgebräuche
gibt es: jeglicher hat sein wollen, seine begierden.
Herder z. litt. 11, 148;
eine ehrbegierge
und schlimme menschenart sind diese priester.
Schiller hist.-krit. ausg. 6, 175;
als collectivbegriff mit abhängigem satze im plural: seine innerlichste und eigentlichste bildung aber hatte er jener ausgebreiteten menschenart zu danken, welche auf ihre eigne hand ihr heil suchten, und indem sie sich durch lesung der schrift und wohlgemeinter bücher, durch wechselseitiges ermahnen und bekennen zu erbauen trachteten, dadurch einen grad von cultur erhielten, der bewunderung erregen muszte. Göthe 25, 247; du bist von der menschenart, die sich leicht an einen ort, nicht leicht an eine bestimmung gewöhnen. allen solchen wird die unstäte lebensart vorgeschrieben, damit sie vielleicht zu einer sichern lebensweise gelangen. 22, 211.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2039, Z. 79.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenart“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenart>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)