Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenblut, n.

menschenblut, n.
blut von menschen, mhd. menschenbluot: ich halte, wann man so viel menschenblut könte habhaft werden, man badete gar einen patienten daraus. unw. doct. 772; ein löwe, der einmal menschenblut gekostet hat, läszt nicht leicht von dieser beute, weil sein durchfurchter gaum nach dieser erquickung lechzet. Herder zur phil. 4, 106; da er wieder mit dem eingeklemmten herzen, voll schweren menschenbluts aufwachte. J. Paul Qu. Fixl. 43; als sitz des menschlichen lebens gedacht: dirre künig Cyrus betwang gar vil landes, das men von ime sprach, in durste nach menschenbluͦte (strebte viel menschen zu tödten). d. städtechron. 8, 252, 3; wer menschenblut vergeuszet, des blut sol auch durch menschen vergossen werden. 1 Mos. 9, 6; noch stehts bei dir, menschenblut zu schonen. Fr. Müller 3, 265; Philipp der zweite liesz das schiff der römischen kirche auf einer see von menschenblut treiben. Schiller hist.-krit. ausg. 4, 89;
im krieg sichst und hörst nit vil guts,
raub, brand, vergieszung menschenbluts.
H. Sachs fastn. sp. 1, 104, 167;
die flut (des krieges), die eingerissen
so, dasz man siehet flieszen,
wie wasser, menschenblut.
P. Gerhard 113, 72;
(möchte) keine frevelhand, begihrig aufs verderben,
den unschuldsvollen stahl in menschenblute färben!
Drollinger 84;
lasz uns wenig menschenblut
des feindes flieszen sehn!
Gleim 4, 115;
wo ihr mit menschenblut erkauft, was euch gelüstet (durch tödtung von menschen).
Gotter 1, 423;
verabscheut sind mir, die sich mit menschenblut
den purpur färben!
Herder z. litt. 12, 63.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2042, Z. 10.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenblut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenblut>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)