Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschendenkmal, n.

menschendenkmal, n.
denkmal an menschen: ganz und ewig kann ohnediesz kein menschendenkmal auf der erde dauern, da es im strome der generationen, nur von den händen der zeit für die zeit errichtet war. Herder phil. 5, 185.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2043, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschendenkmal“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschendenkmal>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)