Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschendiener, m.

menschendiener, m.:
ihr sclaven! (spricht die distel zu rose und rebe) eure frucht und eure blüthe dienet
dem menschen der euch pflanzt ...
nach eurem schimmerglück werd ich gewis nicht trachten,
ihr menschendiener, ihr! euch kann ich nur verachten!
Gleim 3, 367.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2043, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschendiener“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschendiener>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)