Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenerzieher, m.

menschenerzieher, m.:
nicht vor irrthum zu bewahren, ist die pflicht des menschenerziehers, sondern den irrenden zu leiten, ja ihn seinen irrthum aus vollen bechern ausschlürfen zu lassen, das ist weisheit der lehrer. Göthe 20, 123.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2044, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenerzieher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenerzieher>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)