Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenfreund, m.

menschenfreund, m.
philanthropus Kirsch cornuc.: der dem wohl ist, wenn es jedem andern wohl ergeht, heiszt ein menschenfreund (philanthrop). Kant 5, 287; von Christus:
o wahrer menschenfreund, die doch sind deine feinde,
was thustu nicht für sie?
Fleming 9;
du bist der süsze menschenfreund,
doch sind dir so viel menschen feind;
Herodis heer hält dich für greul.
P. Gerhard 151, 46;
ruhige liebe, züge des göttlichen lächelns voll gnade,
huld und milde, noch thränen der ewigtreuen erbarmung
zeigten den geist des menschenfreundes in seinem (des erlösers)
antlitz.
Klopstock 3, 37 (Mess. 1, 539);
von menschen: so ladet das sanfte auszenbild des menschenfreunds den hülfsbedürftigen ein. Schiller hist.-krit. ausg. 1, 170;
unter diesen bäumen gehe
mancher reiche menschenfreund!
Gleim 2, 101;
der reichthum, der vertheilt so vielen nützen würde,
und aufgethürmtes gold sind eine todte bürde,
bis sie ein menschenfreund, den nicht ihr schein ergetzt,
zu vieler glück beseelt und in bewegung setzt.
Hagedorn 1, 21;
auch in weniger hohem sinne:
wenn es so hoch hergeht, findt unser einer
wohl einen menschenfreund von marketender.
da seh ich eine frau! mein liebstes kind,
ein gläschen wein für geld und gute worte.
Tieck Octavian. 453;
und vom delphin:
doch lest sich noch erweichen
der menschenfreund, delphin, wenn ich am ufer klag,
er schwimmet zu mir zu, gibt manches trauerzeichen,
und wartet bei mir aus so manchen ganzen tag.
Fleming 118;
diesz thier pflegt menschen gern zu dienen.
selbst Plinius erzählt es so.
an welchem ort? ich weis nicht wo;
in dem capitel von delphinen.
der affe naht sich mit entzücken.
da nimmt ein solcher menschenfreund,
dem er ein mensch, wie andre, scheint,
ihn unverzüglich auf den rücken.
Hagedorn 2, 41.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2046, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenfreund“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenfreund>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)