Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenjagd, f.

menschenjagd, f.
jagd auf menschen: du weiszt aus Amerikas bekehrung, dasz der spanische Christ die menschenjagd liebt. Klinger 4, 215; der mitleidige fischer, welcher der menschenjagd (der verfolgung des deserteurs Seume) zugesehen hatte. Clodius bei Seume mein leben 80.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2055, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenjagd“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenjagd>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)