Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenkenntnis, f.

menschenkenntnis, f.:
wer ist nützlicher, als ein geistlicher lehrer, der eine ausgebreitete menschenkenntnis zu erlangen gesucht .. hat? Ramler 1, 246; auch kann man ihm (Philipp II) die tiefe menschenkenntnis nicht absprechen. Schiller hist. - krit. ausg. 4, 103; physiognomische fragmente zur beförderung der menschenkenntnis. J. Paul uns. loge 1, 88.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2056, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenkenntnis“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenkenntnis>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)