Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenklotz, m.

menschenklotz, m.
mensch als klotz genommen. Klinger 11, 97 (s. die stelle unter menschending); sonst bliebe das hölzerne herz im menschenklotz auch bei fremder freundschaft, bei kindlicher liebe, fest genagelt. J. Paul Hesp. 1, 104.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2057, Z. 76.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenklotz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenklotz>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)