Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenlist, f.

menschenlist, f.
list die menschen anwenden:
ob manchmahl schon obsieget
gewalt und menschenlist.
Zinkgref bei Opitz (1624) 216;
was lockst du meine brut
mit menschenwitz und menschenlist
hinauf in todesgluth?
Göthe 1, 185 (der fischer).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2061, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenlist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenlist>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)