Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschensprache, f.

menschensprache, f.:
doch achten selten die himmlischen
es werth, sich in der menschensprache
erdegewebtes gewand zu hüllen.
Stolberg 1, 331;
ich weisz es nicht, ich kann es nicht
mit menschensprache künden.
Arndt ged. (1840) 346;
lasz uns, heiliger, lasz uns brennen
in deiner liebe, zu erkennen,
was keine menschensprache miszt.
498.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2068, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschensprache“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschensprache>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)