Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenstamm, m.

menschenstamm, m.
theil des menschengeschlechts, nach gemeinsamer abstammung betrachtet: durchlaufen wir die grosze geschichte der menschheit oder die geschichte eines einzelnen menschenstammes. Wieland 8, 111; die wilden, die Dampier auf der westlichen seite von Neuholland als einen der elendesten menschenstämme beschreibet. Herder zur phil. 5, 40; wie die magnetnadel in Sina nicht die europäische abweichung hat: so konnten aus diesem menschenstamme in dieser region auch niemals Griechen und Römer werden. 6, 8.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2069, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenstamm“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenstamm>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)