Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschentrosz, m.

menschentrosz, m.
trosz, haufe von menschen:
ich, du und aller menschentrosz.
Blumauer 1, 166;
und einen ritter, hoch zu ross,
gewahr ich aus dem menschentrosz.
Schiller kampf mit d. drachen v. 6.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2071, Z. 35.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschentrosz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschentrosz>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)