Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschenverachtung, f.

menschenverachtung, f.:
dasz sich bald zu menschenhasz menschenverachtung gesellte. Klinger 3, 234; Alfred zieht die lehre des besseren heidnischen alterthums der menschenverachtung der klöster vor. Schlosser weltgesch. 4, 605.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2072, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschenverachtung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschenverachtung>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)