Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

menschteufel, m.

menschteufel, m.
teufel in menschengestalt: was ich für gefährlich halte — ja für gefährlicher, als die vorhaltung von menschteufeln, da jedes kind ja ohne schaden von deren höllen-oberhaupte täglich hört — diesz ist das vorlegen der gemischten charaktere zur auslese des musterhaften an ihnen. J. Paul Levana 3, 22.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2089, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„menschteufel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/menschteufel>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)