Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

merkpfahl, m.

merkpfahl, m.
pfahl als merkzeichen:
wie will ich dir, der mich in meinen jugendtrümmern
unkundigen des wegs zum merkpfahl aufgestellt,
die spötterei verkümmern?
Thümmel 6, 38.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1883), Bd. VI (1885), Sp. 2105, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„merkpfahl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/merkpfahl>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)