Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

messerer, m.

messerer, m.
messerschmid, mhd. meʒʒerære: man hat gesetzet und genomen auʒ den meʒʒerern maister, die suln daʒ bewaren auf ir aide, daʒ fürbas nieman dehaine clingen slahe, er stehele danne als si durch recht stahel haben sol. Nürnb. pol.-ordn. 158; die kammacher, beindreher, messerer und dergl. handwerker. zeitvertreiber (1668) 517; messerer, soviel als schwertfeger Jacobsson 6, 552.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2129, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„messerer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/messerer>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)