Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

messerfeile, f.

messerfeile, f.
bei den kammachern eine feile, mit welcher die zähne der kämme gespitzt werden. Jacobsson 3, 56ᵇ; bei den uhrmachern eine feile, mit der die schraubenköpfe eingeschnitten werden. 6, 552ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2129, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„messerfeile“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/messerfeile>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)