Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

messerscheide, f.

messerscheide, f.
1)
vagina cultri. Steinbach 2, 406: Gregorius seye ein sauberer bischoff, schicket sich zum bistthum, wie ein krumme sichel in ein messerschaid. Abr. a S. Clara Judas 1, 67.
2)
wie messerschale 2, die muschelart solen. Nemnich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2131, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
meieran messerzucken
Zitationshilfe
„messerscheide“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/messerscheide>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)