Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

meszschnur, f.

meszschnur, f.
schnur zum messen von bestimmter länge: meszschnur, meszkette, decempeda, catena messoria Frisch 1, 660ᶜ; und wil über Jerusalem die messchnur Samaria ziehen. 2 kön. 21, 13; denn er wird eine messchnur drüber ziehen, das sie wüste werde, und ein richtblei, das sie öde sei. Jes. 34, 11; und der man gieng er aus gegen morgen, und hatte die meszschnur in der hand, und er mas tausent ellen. Hes. 47, 3; kam es nun zur aufmessung eines kamps mit der gesetzlichen meszschnur. Dahlmann dän. gesch. 1, 136; jener legt meszschnüre, dieser guirlanden um den mond — auch um die erde. J. Paul Qu. Fixl. 49;
kleinkluge geister, die ihr leidenschaft
mit einer meszschnur zu umschreiben — menschen
gleich einer uhr zu stellen denkt!
Schiller hist.-krit. ausg. 5, 192 (dom Carlos 3, 7);
Cäsar lernete hierdurch: dasz die herzhaftigkeit nicht allzeit die mäszschnure unserer siege und glücks wären. Lohenstein Armin. 1, 1017ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2140, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
messerzeiger mistkräuel
Zitationshilfe
„meszschnur“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/meszschnur>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)