Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

metallwert, m.

metallwert, m.
wert der dem metall als solchem inne wohnt, im gegensatz zum kunstwert, fassungswert: die uhr hatte dreiszig mark metallwert; der metallwert dieses ringes ist nur klein; ich hatte es (das petschaft) im troge des wagens verloren. es war natürlich, dasz mir der verlust wegen des metallwerths und der kunstliebhaberei nicht ganz gleichgültig sein konnte. Seume mein sommer s. 74.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2145, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
messerzeiger mistkräuel
Zitationshilfe
„metallwert“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/metallwert>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)