Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mettenbrot, n.

mettenbrot, n.
die erste mündliche nachricht von einem glücklichen ereignisse und das dem verkündiger gegebene geschenk. schwäbisch. Schmid 380. der name bezieht sich wol zunächst auf ein besonders schmackhaftes brot, das für die christmette gebacken ward (vgl. mettenwurst), und gieng hernach in die bedeutung der bewirtung eines boten und die botschaft selbst über.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2148, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
messerzeiger mistkräuel
Zitationshilfe
„mettenbrot“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mettenbrot>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)