Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mildigen, verb.

mildigen, verb.
mild machen, mildern; in bezug auf eine strafe: auch wer verbodet wirt, der marg vor fure (feuer) zu huden, und des nit thut, der ist der marg zu ewigen tagen verschalden; doch mogen der walpode und der lantman das mildigen. weisth. 3, 489 (Wetterau, von 1401).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2213, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
messerzeiger mistkräuel
Zitationshilfe
„mildigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mildigen>, abgerufen am 29.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)