Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mildlich, adv.

mildlich, adv.
freigebig, gnädig:
got is rechte alse de queckebrunne,
van deme alle schonheit vluʒet.
mildliche he sine schonheit guʒet
up alle sine creaturen.
Marienlieder in Haupts zeitschr. 98, 4;
sanft: wo ist der geist,
der mildlich fleuszt
in lieb und sehnen?
der geist, der fromm und still
was gott will immer will?
der lächelt aus thränen?
Arndt ged. (1840) 364.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2216, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
messerzeiger mistkräuel
Zitationshilfe
„mildlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mildlich>, abgerufen am 29.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)