mittagstafel, mittagtafel f
Fundstelle: Lfg. 13 (1884), Bd. VI (1885), Sp. 2378, Z. 13
tafel zu mittage gehalten (vgl.abendtafel): er (der marquis) fehlte bei der mittagtafel, beim abendessen. Schiller hist.-krit. ausg. 3, 536; bei der mittagstafel erschienen zuweilen ausgezeichnete versuche von neuen speisen. Freytag soll u. haben 2, 362;
indessen sie der mittagstafel harrt.
Wieland 21, 181;
ihr herrn, zur mittagstafel sehn wir uns.
H. v. Kleist Hermannsschlacht 1, 3.
Zitationshilfe
„mittagstafel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mittagstafel>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …