Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

morgenblatt, n.

morgenblatt, n.
1)
zeitungsblatt, das am morgen ausgegeben wird: grosze zeitungen erscheinen täglich in einem morgen- und einem abendblatte. als titel einer literarischen zeitschrift: morgenblatt für gebildete stände erschien zu Stuttgart 1807 bis 1865.
2)
in Obersachsen heiszt morgenblatt eine gartenblattpflanze mit länglichen sammetartigen wolriechenden blättern, die unmittelbar aus dem erdboden empor wachsen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2564, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mittendick morgenhell
Zitationshilfe
„morgenblatt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/morgenblatt>, abgerufen am 21.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)