Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

näser, m.

näser, m.
gleich aser, äser th. 1, 586: neser, cassidilis, crumena, escarius Dief. gl. 104ᵇ. 159ᵇ. 210ᵇ. Lexer mhd. wb. 1, 711 (v. j. 1431, Nürnberg); er nam 3 gebratene huner und steckt sie in den näser. Katziporus i 6ᵃ; daher die alten bergleut von Tyro und Sidon Mercurii bildnusz mit einem groszen neser, wie s. Christoff, macheten und in anruͤften, er wölte gelt und gut bescheren und inen ire beutel füllen. Mathesius Sar. 30ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1883), Bd. VII (1889), Sp. 419, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
nähzeug
Zitationshilfe
„näser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/n%C3%A4ser>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)