Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

nördlich, nordlich, adj. und adv.

nördlich, nordlich, adj. und adv.
ältere form nordenlich, septemtrionalis voc. 1482 x 6ᵃ; die unumgelautete form (nl. noordelik, schwed. nordlig), die sich zu nordenlich verhält wie ordlich zu ordenlich, ist nun veraltet: 'nach der analogie von südlich und östlich ist nördlich richtiger als nordlich.' Adelung.
1)
nach norden gerichtet, im norden gelegen oder wohnhaft, auf den norden bezüglich, des nordens, gegensatz zu südlich: nordlich Stieler 1367. Ludwig 1334. Frisch 2, 21ᵃ (bei Rädlein, Denzler, Aler, Steinbach und Hederich fehlt das wort); nördlich und nordlich Möller teutsch-schwed. wb. (1785) 2, 509ᵃ; nördlich Kramer 2, 155ᵇ; die nordliche halbkugel. Sturz 2, 111; das nordliche meer. Herder ideen 2, 5; die völker der nördlichen alten welt. 4, 3; in den nördlichen ländern unsers vaterlandes. Stolberg 8, 116; das nördliche gestade Siciliens. 9, 241; indessen widerstanden die nördlichen stämme den Römern mit groszer tapferkeit. 10, 17; ein nördlich volk. Schiller 12, 163; dieses muthige volk unterstand sich sogar .. bis zu der nordlichen spitze Ruszlands zu steuern. 7, 35;
gottes ist der occident!
gottes ist der orient!
nord- und südliches gelände
ruht im frieden seiner hände.
Göthe 5, 8.
2)
aus dem norden kommend, gehend (vom winde), borealis Stieler, aquilonalis Frisch: nordlicher wind. Ludwig 1334;
nordlicher hauch der kalten mitternacht.
Herder 1, 410 H.
3)
adverb.
a)
gegen norden, nordwärts: nördlich segelen. Kramer 2, 155ᵇ; wir müssen unsern curs nordlicher stellen. Ludwig; weil sie (die Ostsee) nördlicher .. liegt. Herder id. 1, 44; je nördlicher herauf. 2, 13;
die kreisung .. der nördlich stürmenden bärin.
Voss Ovids verw. 7, 164.
b)
im norden: weil es (Amerika) nord- und südlich mit flüssen ... durchschnitten ist. Herder id. 1, 43; deren (der niederländischen maler des 17. jahrh.) grosze fähigkeiten sich bald zu hause, bald südlich, bald nördlich ausbilden. Göthe 39, 80.
c)
vom winde, aus dem norden oder nach norden: der wind geht nordlich, ventus flat ex septentrione Stieler 1367; als umb den mittag ... der wind nordlich (gegen norden) lieff. pers. reisebeschr. 4, 12.
4)
im sinne von nordisch: die beschuldigung hat unter dem nordischen himmel immer ein patriotisches ansehn. Sturz 2, 111; der Samojede hat .. die untersetzte blutreiche statur der nördlichen (vorher nordischen) bildung. Herder id. 2, 11;
er ist nicht aus der hiesgen gegend ..
... nördlich scheint er
und ungestalt und roh.
Tieck 10, 247.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1884), Bd. VII (1889), Sp. 893, Z. 55.

nördling, m.

nördling, m.
was norde:
ist dann des nördlings herz im süd gewärmt.
Baggesen poet. werke 4, 249.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1884), Bd. VII (1889), Sp. 895, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
nähzeug
Zitationshilfe
„nördlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/n%C3%B6rdlich>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)