Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

nuber, nüber

nuber, nüber,
s. nufer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 967, Z. 34.

nüber, adv.

nüber, adv.,
s. hinüber th. 4², 1527 und dazu noch:
(er) wolt waten durch den flusz,
und sprach: fürwar ich nüber musz!
Waldis Es. 2, 36, 8;
gmeinlich disz die schelmen sein,
so man hat gstrichen ubern Rein.
und wann mans streichet wider nüber,
so führts der teuffel wider hrüber.
Frischlin 52 (Wendelgard 5, 1);
ich musz nüber zum nachtessen. Elis. Charl. (1871) 62; ich musz nüber zum könig. 434.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 967, Z. 35.

obenüber, adv.

obenüber, adv.
oben darüber Ludwig 1348. Frisch 2, 26ᵃ: oben über ward mit groszen buchstaben geschrieben. Weise erzn. 226 neudruck; cimbrisch oben übar slafen, dormir sopra le coperte; oben übar steen, recht haben Schmeller 151ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 1073, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
nähzeug
Zitationshilfe
„nüber“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/n%C3%BCber>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)